Donnerstag, 2. September 2010

Der Speck muss weg…

Er hat sich festgebissen, nicht an den Hüften wie so oft befürchtet, sondern als bauchnabelig umspielende Röllzchen…oder vielmehr Rolle…mein Göttergatte bezeichnet es unverschämter Weise als „Bierbauch!!“

„…das kommt von deinem Weizen!!! Ich sags ja immer.“


Und außerdem, mach ich mir laut seiner Aussage…im O-Ton hört sich das etwa so an:

„Du machst dir damit den ganzen Trainingseffekt kaputt!!!!(mit mindestens 25 Ausrufezeichen)“ …komisch wie grüne Augen so funkeln können, nur leider nicht mit Sternchen wegen Verliebseins (blink blink) sondern …

Aber es schmeckt mir doch so gut, nach einem schweißtreibenden Training, so ein schönes gekühltes Weizenbierchen…ist doch so was von isotonisch (oder esoterisch wie Heidi sagen würde)...oooch määännooh.

Ich würde dieses bei Männern so geschätze Brauereigeschwür ja lieber auf die Nachwirkungen meiner 2 Schwangerschaften zurückführen…aber die Produkte meiner Schwangerschaften sind 22 und 26 Jahre alt und haben nachweislich nicht zu einem solchen NabelimAirbagpolster geführt…ist fotografisch dokumentiert mit Bikinibildern aus den achtziger und neunziger Jahren…Mist.

Der Mallorca Marathon steht an in knappen 6 Wochen…bis dahin muss die Bikinizone im Bauchbereich neu definiert werden…ein sinnvoller Plan muss her…minus 2 kg bäuchlings in 6 Wochen…und nur dort!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen