Dienstag, 27. Juli 2010

Heimweg mit Umwegen..

Über Beeden am Beeder Brünnchen vorbei...die Galloways, waren nicht so begeistert von mir und meinen fotografischen Absichten...bis die Kamera bereit war, hat er mir seine hintere Breitseite gezeigt...


weit oben das Storchennest, kriegs nicht nächer mit der Handykamera...


eben hat er mich noch angeguggt...


wie das jetzt passiert ist mit dem Schwarz-Weiß??? also Absicht war es nicht. Hier bin ich gescheitert, bergan...hab ich schon mal gekonnt, aber wieder zu hektisch drangegangen...und dann hochgeschoben...

der Weg hat auch einen Namen und ein Kreuz, was ich dann auch geschlagen hab, als ich oben war...


belohnt mit schöner Aussicht, ist doch einfach schöner als sich durch den Straßenverkehr und die Ampelnimmerrotwennichkomme zu quälen...










ohne nervenden Mitfahrer der meine Fotografiererei und Idyllegenießerei albern, alternativ nervig findet, hab ich die Gelegenheit mal endlich genutzt die hübschen Ruhebänke zu nutzen...nur mein Müsing und ich und der schöne Ausblick...




da liegen wir das weiße Schätzchen und ich...*mundwinkelnachoben*


zu Buche/Garmin schlagen
Hinweg/Straße zur Arbeit 13,1 km (schnellste/direkte Route) mit Kaffeestückchen inhaltlicher gefühlter 1000kcal...brauch ich
Heimweg/Feld/Wald/Wiesen/Schotter....23,5km mit 800 Höhenmetern (gut 2bis10 davon geschobenerweise zurückgelegt)...anschließend großen fetten Hawaiitoast reingegabelt...
abends noch ein Regenerationsläufchen...mit 6,62km...mit anschließendem Biergartenfeeling...
Bin platt/zufrieden...