Donnerstag, 10. Juni 2010

18 Uhr im Saarland

allein schon um den aktuellen Stand "Platz um die Dreißig" bei der Kilometerralley von Laufen-im -Saarland halten zu können (Scherz!!), geht's wieder auf die Piste, sprich in den Wald.
Fahrradtour hin und zurück zur Arbeitsstelle war heute nicht, weil Schlechtwetterfront mit gewittrigen Einheiten vorhergesagt war. Na gut, ich muss zugeben: auf dem Hinweg wär es unwesentlich naß für mich geworden, aber rückwärtig alles war wirklich alles trocken. Schaaaadeee. Unnötig Benzin verbraucht, statt sinnvoll Muskeleinsatz zu zeigen, der mit Muskelzuwachs gelohnt würde.
Isch liebe diese Radfahrerkneisjer außen über den Knien. *Auchhabenwill* und*dranarbeitentue*(nur heute nüschd)

Pfingstrosen




Mittäglich das Unkraut und die Nacktschnecken im Garten bekämpft. Dann das liebe Hundi getrenst, sprich laufgeschirrt und in den Wald gestartet. Ich schwitze mindestens 10 Liter echten Frauenschweiß, höre meinen MP3 halbleer, lasse das Hundchen in alle Tümpel, Weiher und im Bächlein sich abkühlen. Nach bestandenen 10 und gefühlten 20 Kilometern kühlt sich mein Mütchen und meine Achilles im Kneippbecken.
Der Abend klingt aus mit: gemütlichem Bierchen am plätscherndem Brünnchen, zufriedenem Hündchen, wiehernden Islandpferdchen, müdem 10kmwettgekämpftem-Ehegattchen, Vogelgezwitscherchen....und zuletzt dem Fernsehprogramm zur Fußball WM mit dem Lieblingslied seit dem Parismarathon BLACK EYED PEAS
http://www.youtube.com/watch?v=z58I2ysLLqM&feature=related