Dienstag, 27. April 2010

Zwei Köpfe über der Gartenhecke

Abends halb Acht in Deutschland, die isländischen Ponys von der Koppel geholt. Den Ekzemer samt Decke noch fliegenschützend eingesprüht...auch den Braunen und nicht zu vergessen das Schimmelsensibelchen noch mit spühbehandelt, nach dem Motto vorbeugen ist besser als bohren. Schimmelchen, quasi das Pendant zu Jaqueline aus "Schuh des Manitou" ist wieder mal alles andere als gelassen. So eine Spühflasche wird schon gern mal als willkommener Anlass genommen: aufgeregt wegzuspringen, Augenrollend zu schnauben, rumzuzicken....volles Programm...drauf sitzen möcht ich ned grad...zumindest ist anzunehmen, dass ich nicht lang draufsitzen würde, sondern kopf-alternativ-popo-oder-sonstwie-vor auf'm Boden landen würde...just in diesem Moment kommt's heckenwärts:



Frau G.:"Du musst auch mit deinem Pferd reden" circa 150 kg Mensch auf circa 300-450kg Pferd, als 2 Köpfe über unserer Gartenhecke erscheinen

....erstens, das ist nicht mein Pferd, sondern Gott-sei-Dank das vom Gatten...Reden?...das hat absolut keinen Zweck! Mit dem Intellekt von Schimmel zu rechnen...das hab ich schon lange aufgegeben...Der hat den IQ von 'ner Blondine, Schimmel=Blondie=IQ????....Frau G. wirft einen begehrlichen Blick auf den Braunen meiner Tochter. Dieser wird anscheinend sofort von ihr in die dubiose Klasse der "Gewichtsträger"eingruppiert...nicht gerade schlank der Kerl...



Frau G.: "Ist der Kräftige Braune da das Pferd deiner Tochter???"

Ich: "Jaaah" ....

Frau G.: "Ganz schön kräftig der Kerl....ich hab ja immer noch nicht so ganz abgeschlossen mit dem Gedanken an einen Isländer !!!"

Ich: Gedacht: Nee bitte ned!!!!

Frau G.: " Ich weiß nicht so recht, es wird ja gesagt, die seien Gewichtsträger" mit Blick auf Sörli.

Ich: Neiiiijeen!!! " Das würd ich nicht so sagen!!!" Wer um Gottes Willen hat je behauptet, dass ein Dreihundertfünfzigkilo-Pferdchen bereitwillig so einen Fleischtransport mit der Hälfte des Eigengewichts durchführen wollen soll. Das grenzt an...nicht grenzt: das ist definitiv für mich Tierquälerei.

Frau G.: an den verschiedenen Zaum-Vorderzeug-Westernsattel-Ledersteigbügel-was-auch-immer-Gedöns rumzupfend, auf den Gaul wie auch immer einwirkend..."Herr W. hat doch mit Siebzig noch auf seinem Isländer geritten. " Herr W. wiegt aber noch geschätzte 50 kg weniger wie du...außerdem hat er so ein geniales Pferd, das reiterliche Mißgeschick seines Herrchens mit stoischer, isändischer Gelassenheit erträgt. Nach dem Motto: Iss irgendwann vorbei...

Ich: wie soll ich es gelinde/sanft/schonend ausdrücken: *du bist zu fett für nen Isländer* (...da, diese Fettschürze, die ich vermeide anzustaren)...wie kräfig auch immer das IsiTeil ausfällt: " Jaaaah, man (vor allem du Frau G.) muss nicht unbedingt so einen Isländer reiten", sondern da gibt es ja echte Alternativen die bequem zu reiten sind....nimm doch bitte nen Gaul der mindestens das 5 fache deines Nettogewichts beinhaltet...Schwarzwälder Kaltblut, Ardenner, Pecheron!!! "Alsooo,es gibt ja auch andere Pferde die bequem zu reiten sind, es muss nicht der Tölt des Isländers sein."

Frau G.: offensichtlich ins Grübeln gekommen...." Ja, wir haben ja auch noch keinen Isi geritten, meine Freundin L. und ich...Vielleicht gefällt es uns ja auch nicht...Es ist ja auch schön im ?*Weiß nicht wie Trab/Schritt*?? durch den Wald zu reiten!!"

Frau G. hat noch nie auf'm Isi gesessen und hoffentlich bleibt den Tieren das auch weiter hin erspart. Außerdem möcht ich gar nicht sehen wie das Gewabere im Galopp oder einer schnelleren Gangart als Schritt, auf dem Gaul ausfällt.

Warum gibt es denn keine Zulassung für Pferde:
- Maximales Auflastgewicht
- Reiter und Pferd BMI gesteuerte Pferdeauswahl
- Zugelassene Anbauteile an Reiter und Pferd - sprich Zäumungen, Sporen, Sattel, Gerten...
- Schulung über Fütterung, artgerechte Haltung.