Sonntag, 24. Januar 2010


Heute sollen ja, laut Wetterbericht, wohl die übelsten Bedingungen zum sinnvollen Laufen, im Rahmen eines 12 Wochenplanes Ziel Parismarathon, herrschen. Nach einem kurzen "Gemorje" und noch nicht Kaffeegetrunken, fragt mein Gatte: "Warst du schon draußen, hannma den Eisregen???" Häh? "Du könntest doch mal gucken, weil unsere Tochter die ich ja sonst schicken würde, wohnt ja nicht mehr hier!" Also wenn ich bisher noch nicht auf den Kopf gefallen war, um so nach der Pfeife meines Mannes zu tanzen, jetzt könnt ichs ja zweifelsohne nachholen..."Nööööö, ich geh jetzt auch ned raus, ich frühstück jetzt gemütlich und dann sehen wir weiter."
Es läßt sich nicht länger vermeiden im Haus rumzutrödeln, weil die guten Ponys ja was zu futtern und trinken brauchen, also raus...iss das glatt!! Vor allem auf den befestigsten Wegen im Garten und im Ponyauslauf...Ohne Hinzufallen alle Arbeiten erledigt, rein zum Auftauen.

Die dicksten Laufklamotten raussuchen. Mittlerweile hat's angefangen zu Schneien. Ich sag meinem Göttergatten: "Hast du aus dem Fenster geschaut, es schneit??!!!"
Antwort:"Kannst hier auf dem Bildschirm gucken, Unwetter.de zeigt, dass es Schnee gibt!!"....was ein Glück, dass es das Wetter online gibt, da muss man sich ja nicht die Mühe machen den Blick aus dem Fenster schweifen zu lassen.

Und sowieso warum es auf die Spitze treiben und bei Unwetter.de zu schauen, wo mir als Frau das simple Wetter.de ausreicht!!!

Die Durchschnittsgeschwindigkeit werd heijt ned erscheine, so was von lahm, aber mir mussde zwischedrinn in de Schritt durchpariere. Weil mir abseits die schmale Wege, die nicht glatt ware, oder vielmeh sinn sollte genomm hann. Zum Schluß hat unser Leittier (oder soll ich sagen Leitesel) einen ganz speziellen Weg gewählt, den sinn mir früher immer lang gelaaf...das war vor 20 Johr!!! Total zugewuchert, üwwer Worzele, durchs Gestrüpp, üwwer glatte Steine..."der ging doch immer do am Zaun langs, den hann mir doch rechelmäßich geloff...Jooh, vor 20 Johr..Meeh saahn ich jetzt ned dezu!! Ned ohne meinen Anwalt, weil das Leittier zufällich med mir veheirad iss. Also ich war quasi arich froh heijt med dem ... heijt hann ich/mir alle abgekärzt. Noch kenn 10 Kilometer uffem Tacho, awwer gefühlte minneschdens 13!!! Gebbded so e Glätterabatt: lauf 9 und schreib 13, heijt hätt ich ne genutzt!!! Scherz!!! Außerdem emmo ummgegniggd, zweemo ausgerutscht, gestaunt: was mei Mann so e scheener Bauchplatscher mache kann... unn hunnertmo geflucht...unn trotzdem Schpaß gehadd.

Übersetzung ins Hochdeutsche:
Die Durchschnittsgeschwindigkeit wird heute nicht erscheinen, so was von langsam, aber wir mussten zwischendrin in den Schritt durchparieren. Weil wir abseits die schmalen Wege, die nicht glatt waren, bzw. sein sollten, genommen haben. Zum Schluß hat unser Leittier (oder soll ich sagen, Leitesel) einen ganz speziellen Weg gewählt, den sind wir früher immer lang gelaufen....das war vor 20 Jahren!! Total zugewuchert, über Wurzeln, durchs Gestrüpp, über glatte Steine..."der ging doch immer hier am Zaun entlang, den sind wir doch regelmäßig gelaufen...Jaah, vor 20 Jahren..Mehr sag ich dazu jetzt nicht! Nicht ohne meinen Anwalt, weil das Leittier zufällig mit mir verheiratet ist. Also ich war sehr glücklich mir ihm heute...Heute habe/n ich/wir alle abgekürzt. Noch keine 10 Kilometer auf dem Tacho, aber gefühlte mindestens 13!!Gäbe es so etwas wie Glätterabatt: Lauf 9 und schreib 13, heute hätte ich ihn genutzt!! Außerdem einmal umgeknickt, zweimal ausgerutscht, gestaunt: was mein Mann für eine schöne Bauchlandung machen kann...und hundertmal geflucht...und trotzdem Spaß gehabt.